EPI-USE Booster für das
SAP Payroll Control Center

Die moderne und transparente Personalabrechnung

Kontakt   BOOSTER FÜR PCC

Das SAP Payroll Control Center (PCC)

Dezentrale Datenpflege – das ist der Standard in der Zeitwirtschaft. Gerade in produzierenden Betrieben werden Zeitdaten in der Regel nicht mehr zentral in den Personalabteilungen erfasst, sondern dezentral durch Zeitbeauftragte.

Was ist das PCC Payroll Control Center?

Mit dem Payroll Control Center (PCC) bietet SAP einen völlig neuen Weg zur Steuerung, Überwachung und Lösung von Fehlern im Personalabrechnungsprozess. Mit in den Prozess integrierten Prüfungen von Stammdaten, Abrechnungsergebnissen und Daten der Folgeaktivitäten sorgt es dafür, dass innerhalb kurzer Zeit eine fehlerfreie Personalabrechnung durchgeführt werden kann.

Warum sollte man das PCC Payroll Control Center nutzen?

Automatisierung

Durch einen proaktiven Abrechnungsprozess werden durch das PCC bereits ab dem ersten Tag der neuen Abrechnungsperiode sowie bei jeder Stammdatenänderungen, automatisiert Fehler in Stammdaten und Abrechnungsergebnissen erkannt. Hierdurch erreichen Sie eine gleichmäßigere Verteilung der Aufgabenlast Ihrer Sachbearbeiter über die gesamte Abrechnungsperiode hinweg.

Reduzierte Komplexität

Die ansprechende und intuitive Weboberfläche des PCC reduziert die Komplexität des Abrechnungsprozesses deutlich und führt zu einer stark verkürzten Einarbeitungszeit für neue Mitarbeiter. Das PCC lässt sich einfach in ein vorhandenes SuccessFactors Employee Central System einbinden, kann jedoch auch in einer reinen On-Premise-Umgebung genutzt und z. B. in ein bestehendes Unternehmensportal oder das SAP Fiori Launchpad integriert werden.

Compliance-Anforderungen einhalten

Da alle durchgeführten Aktivitäten automatisch protokolliert werden, ist es mit dem PCC ein leichtes, auch die strengsten Compliance-Anforderungen an den Personalabrechnungsprozess (etwa durch SOX) zu erfüllen.

Der EPI-USE Booster für das SAP Payroll Control Center (PCC)

SAP liefert das grundsätzliche Anwendungsframework, welches wir mit unserem Produkt, dem EPI-USE Booster, erweitern. Das Produkt ermöglicht durch vorgefertigte und konfigurierbare Prüfungen, Kennzahlen und Prozessschrittvorlagen (z. B. für den SV-Beitragsnachweis oder die Überweisungen an Krankenkassen) sowie einem praxiserprobten Projektvorgehen, eine sehr schnelle Einführung des Payroll Control Centers.

Der Booster baut auf den Stärken des Standardprodukts auf und umgeht die ihm innewohnenden Beschränkungen. So beschleunigt er die Bereitstellung und reduziert den Wartungsaufwand für einfache und multinationale Umgebungen. Der Booster umfasst eine Methodik, Vorlagen, Arbeitsmappen, erweitertes Design, vordefinierten Code, Validierungen, KPIs, Tools sowie Schulungs- und Supportmaterial.

de_icon-partner-EPI-USE-Booster-fur-das-SAP-Payroll-Controll-Center_graphic


Für multinationale Unternehmen konzipiert

Der Booster ermöglicht eine weitaus effizientere und kostengünstigere Implementierung von PCC für einzelne Länder sowie für multinationale Organisationen.

  • Einzigartiges globales Design mit länderspezifischer Lokalisierung für rechtliche und gesetzliche Anforderungen
  • Globale Validierungen und KPI-Rahmen
  • Modulare, erweiterbare und tabellengesteuerte Konfiguration
  • Support in mehreren Sprachen
Vorgefertigte Validierungen, KPIs und Prozesse

Prozesse, Validierungen, KPIs und Tools zum Beschleunigen der Implementierung, zum Begrenzen von Risiken und zum Gewährleisten der Überprüfbarkeit während der monatlichen Abrechnung.

  • Prozesse für Stammdatenvalidierung, Testabrechnung, Live-Abrechnung und Nachverarbeitung
  • Mehr als 100 globale Kernvalidierungen und 30 Key Performance Indicators (KPIs)
  • Länderspezifische Validierungen und KPIs
  • Unterstützung für Simplification und Filterung
Vorteile des EPI-USE Booster für das SAP Payroll Control Center:
  • Korrektheit und Vollständigkeit der Personalabrechnungsdaten
  • Höhere Genauigkeit der Entgeltberechnungen
  • Erkennen potenziell betrügerischer Aktivitäten
  • Steuerprüfungen
  • Validierung von Bankzahlungen
  • Indikatoren für Haftung des Unternehmens
  • Systemgesundheitsprüfungen
  • Erheblich beschleunigte Einführung des PCC
  • Verwendung von Prüfungen von Stammdaten, Abrechnungsergebnissen und Daten der Folgeaktivitäten, die der deutschen Abrechnung gerecht werden
  • Praxiserprobt in einer Vielzahl von nationalen und internationalen Projekten
  • Kein Programmieraufwand
Einige Features des EPI-USE Boosters für das PCC:
  • Enthält etwa 150+ generische Prüfungen/50+ generische Kennzahlen
  • Vollständige Unterstützung des deutschen Abrechnungsprozesses
  • Konfiguration des PCC via Excel-Upload
  • Unterstützung des Abrechnungsstatus „Frei zur Korrektur“
  • Vorkonfigurierte Berechtigungsrollen
  • Verwendung der SAP Query zur Erstellung eigener Stammdatenprüfungen
  • Möglichkeit, erkannte Fehler für mehrere Abrechnungsperioden auf „gelöst“ zu setzen
Bewährte Methodik zur Projektimplementierung

In mehreren Ländern mit einer Vielzahl von Landschaftskonfigurationen bewährt.

  • Robuste Methodik für Einrichtung, Blueprint, Konfiguration, Tests, Training und Support nach dem Go-Live
  • Erheblich beschleunigter Ansatz zur Projektimplementierung
  • Für On-Premise, Employee Central mit Employee
  • Central Payroll oder HANA Enterprise Cloud
  • Schulungs- und Supportmaterial, um die Einführung zu beschleunigen
Gebündelte Produkte und Tools

Produkte und Tools zur Unterstützung während der Implementierung mit anhaltenden Vorteilen im täglichen Business.

  • Ergänzende EPI-USE-Produkte, die bei der Implementierung und im laufenden Betrieb eingesetzt werden können
  • Vorlage und Tools zur Unterstützung von tabellengesteuerter Parameterverarbeitung, ohne Hardcoding
  • Abrechnungsergebnisse während des Tests anzeigen und untersuchen
  • Abrechnungsprozess (declustered Daten anzeigen und auswerten)
  • Payroll-Team hat die Möglichkeit, ohne Transporte begrenzte Änderungen in der Produktionsumgebung vorzunehmen
 
Die SAP® Personalabrechnung von morgen – schon heute

Der SAP® Payroll-Prozess basiert traditionell auf Batch-Verarbeitung, ist zeit- und arbeitsintensiv und anfällig für Fehler, die erst kurz vor Ablauf der Verarbeitungsfrist erkannt werden. Die Einführung von SAP Payroll Control Center (PCC) und die Vorstellung des EPI-USE Booster for PCC revolutionieren die Zukunft der Personalabrechnung.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie unsere Produkte und Dienstleistungen Ihnen helfen können, Ihre Prozesse zu optimieren und eine höhere Investitionsrendite zu erzielen? Kontaktieren Sie uns!

DSM for IS-U

Content pending

DSM For Oil & Gas

Content pending

DSM for Public Sector

EPI-USE Labs works with a great number of public sector organizations, and has specific capability to handle test data management needs for organizations in this sector. Object Sync seamlessly manages multiple employment contracts, and Grants Management and Funds Management have dedicated objects for copying test data on demand for those complex testing situations.

DSM for Bank Analyser

Organizations leveraging the Bank Analyzer solution from SAP can now carry out lean system refreshes with Client Sync on the Bank Analyzer system whenever the backend system is being refreshed. The post-processing in Client Sync automates around two days of manual effort normally required after a system copy for Bank Analyzer test systems.

DSM for Insurance

DSM contains specific objects and functionality for the Insurance industry, including the ability to copy FSCD data on-demand for a specific Business Partner or Contract Account. ICM and Claims Management data is also covered.

DSM for Retail

For over ten years, DSM has catered for the demanding needs of the Retail sector for test data on demand and lean testing client provisioning. Complex document flows are supported out of the box, with the ability to extend for non-standard configuration. Challenging data to recreate for testing can easily be replicated, including site data, article hierarchies, listings and assortment modules.