part of the groupelephant.com family
beyond corporate purpose

data.jpg Data SecureTM

Schützen Sie Ihre sensiblen Daten

Gestatten Sie keinen Zugriff auf sensible Daten ohne Berechtigung

Wenn Sie sich eine oder mehrere der folgenden Fragen bereits gestellt haben, sollten Sie Data Secure in Erwägung ziehen:

  • "Ich habe gerade mein Testsystem aktualisiert. Kann ich meine Daten immer noch verschlüsseln?"
  • "Sind meine sensiblen Daten ausreichend geschützt, um den Audit-Anforderungen gerecht zu werden?"
  • "Können Benutzer auf sensible Daten zugreifen, auch wenn sie ihnen im Produktivsystem nicht angezeigt werden?"
  • "Können wir ein benutzerdefiniertes Programm schreiben, um bestimmte Datensätze in unserem Schulungssystem zu anonymisieren?"

Mit Data Secure haben Sie die vollständige Kontrolle über alle sensiblen Daten

Data Secure ist ein umfassende Lösung für den Schutz von Daten mit vordefinierten Maskierungsregeln. Mit diesen Regeln können Sie alle Nicht-Schlüsselfelder in allen mandantenabhängigen SAP-Tabellen auf verschiedene Arten und Weisen verschlüsseln (z. B. Zuordnungstabelle/Lookup, konstanter Wert, Feld löschen). Sie können diese Regeln auch erweitern, um Ihren eigenen Sicherheitsanforderungen gerecht zu werden.

Mit Data Secure kann Ihr Unternehmen alle bekannten Datenschutzstandards einhalten, wie Sarbanes-Oxley, das britische Datenschutzgesetz (Data Protection Act) und das BDSG (Bundesdatenschutzgesetz). Wenden Sie sich an unsere Berater von EPI-USE Labs, um mehr darüber zu erfahren, wie sich eine Datenschutzpolitik für Ihre gesamte nicht-produktive SAP-Landschaft umsetzen lässt.

Sie können problemlos komplette Mandanten maskieren. Das Produkt ist auf große Datenvolumen ausgelegt – es wurde ursprünglich für Basis-Teams entwickelt, um eine Massenverschlüsselung zu ermöglichen. Es ist entweder als eigenständige Lösung oder zusammen mit Client Sync verwendbar, um Daten gleich beim Anlegen eines neuen Mandanten zu verschlüsseln.

Vorteile von Data Secure

  • Schnell – optimiert für die Massenverarbeitung.
  • Einsatzbereit – keine Entwicklung notwendig, Sie wählen nur die gewünschten Optionen.
  • Praktisch – alle funktionalen Abhängigkeiten werden automatisch berücksichtigt.
  • Flexibel – alle Verschlüsselungsregeln können an Ihre Anforderungen angepasst werden.
  • Audit-geeignet – die erforderlichen Nachweise in Bezug auf einen ausreichenden Datenschutz werden erbracht.
  • Zukunftsfähig – alle Verschlüsselungsregeln funktionieren auch nach dem Einspielen von Support Packages oder nach Systemupgrades.
  • Sichere SAP Testdaten z.B. bei SLO- und Migrationsprojekten
FRAGEN UND ANTWORTEN
[fa icon="plus-square"] Ich habe gehört, dass DSM mehr als einen Mechanismus für die Verschlüsselung von Daten bereitstellt. Stimmt das?
Ja, es gibt zwei "Engines" für die Datenverschlüsselung. Beide sind für unterschiedliche Zielgruppe gedacht und dienen unterschiedlichen Zwecken. Object Sync eignet sich zur Verwendung durch Benutzer in den Fachabteilungen und verschlüsselt ausgewählte Daten mithilfe von Konvertierungen. Data Secure wird vom Basis-Team genutzt und dient der Massenverschlüsselung ganzer Mandanten. Die zugrundeliegenden Verfahren zum Generieren neuer Werte sind jedoch bei beiden Produkten gleich, das optische Erscheinungsbild der anonymisierten Daten ist also konsistent.
[fa icon="plus-square"] Wann setze ich also welches Produkt ein?
Die erste Überlegung gilt dem Datenvolumen: Data Secure verschlüsselt alle Daten auf einmal in einem Maskierungslauf, während Object Sync auf ein geringeres Volumen ausgelegt ist. Dann sollten Sie auch den Verschlüsselungsumfang bedenken: Object Sync bietet mehr Flexibilität und mehr Kontrolle.
[fa icon="plus-square"] Kann Data Secure Daten auf einem Qualitätssicherungsmandanten verschlüsseln, der gar nicht mit DSM angelegt wurde?
Natürlich. Data Secure ist eine direkte Lösung. Sie können damit Massenvorgänge auf jedem beliebigen Mandanten ausführen, unabhängig davon, wie dieser angelegt wurde. Data Secure ist für eine hohe Performance optimiert.
[fa icon="plus-square"] Können in Data Secure benutzerdefinierte Regeln angelegt werden?
Ja. Es gibt eine Schnittstelle zwischen einem benutzerdefinierten User-Exit und dem Data-Secure-API; so kann angegeben werden, wie die Daten maskiert werden sollen. Für die gängigsten Anforderungen ist jedoch kein Programmierungsaufwand notwendig: Wählen Sie unter zahlreichen Optionen, z. B. Löschen eines Felds, Ersetzen mit konstanten Werten oder Ersetzen mit Zufallswerten.
[fa icon="plus-square"] Wie können wir sicherstellen, dass unterschiedliche Benutzer dieselben Verschlüsselungsregeln anwenden?
Mit Data Secure können Sie ein Profil ausgewählter Maskierungsoptionen speichern, das sich anschließend weiterverwenden lässt. Dies ist eine wichtige Voraussetzung, um Audit- und Governance-Anforderungen zu erfüllen.