part of the groupelephant.com family
beyond corporate purpose

ES GIBT NUR EINEN WEG: NACH OBEN!

Mit SAP SuccessFactors Managed Payroll werden Ihre SAP-HCM-Payroll-Module aus dem bestehenden On-Premise- System in die Cloud migriert.

Download Flyer   ›

 

SAP SuccessFactors Manged Payroll by EPI-USE Labs - Mit der SAP Payroll in die Cloud

EPI-USE Labs bringt SAP SuccessFactors Managed Payroll in die Cloud. SAP-Kunden können ab sofort mit Hilfe von EPI-USE Labs Ihre bisherigen On-Premise-Payroll-Lösungen in die Cloud verlagern und dort verwalten. Dabei ist SAP Ihr alleiniger Vertragspartner, die Lösung selbst wird von EPI-USE Labs als Managed Service Partner geliefert.

Das Beste daran: Sie müssen Ihr Abrechnungssystem nicht neu implementieren. Sie können Ihre kundeneigene Anpassungen sowie Ihre Systemeinstellungen der Zeitwirtschaft beibehalten und weiterhin von den zahlreichen Funktionen Ihres bestehenden Systems profitieren.

Unser Managed-Payroll-Service erweitert das On-Premise-Hosting in der Cloud um neue intelligente Zusatzfunktionen. Die Vorteile für Sie: mehr Effizienz, große Flexibilität und einfache Handhabung.

[fa icon="plus-square"] WAS IST SAP SUCCESSFACTORS MANAGED PAYROLL?

Die SAP SuccessFactors Managed Payroll-Lösung wurde von SAP auf der SuccessConnect in Las Vegas im August 2016 vorgestellt. Die Lösung richtet sich an Unternehmen, die bisher die On-Premise-Lösung SAP HCM Payroll verwendet haben und diese nun in SuccessFactors Employee Central überführen möchten, ohne ihre bestehende On-Premise-Payroll-Lösung von SAP neu implementieren zu müssen. Nach der Migration mittels der so genannten "Lift and Shift"-Methode können Hosting und Verwaltung in der Cloud erfolgen. So können Sie mit Managed Payroll Ihre Investitionen in das SAP-Abrechnungssystem weiterhin optimal nutzen. Außerdem entfallen die Risiken, die mit einer Neuimplementierung des Abrechnungssystems einhergehen würden.

Managed Payroll umfasst die Lizenzierung nach dem so genannten "subscription-based"-Modell, das Hosting und Applikationsmanagement im Rahmen eines einzigen Vertrags mit SAP. Das Ergebnis ist eine Art Software as a Service (SaaS) auf Basis des Abrechnungssystems, das Sie bereits im Einsatz haben und sich bewährt hat. Außerdem vereint Managed Payroll die Vorteile aus den beiden Lösungen von SAP und SAP SuccessFactors.

[fa icon="plus-square"] ABRECHNUNGS- OPTIONEN FÜR SAP-KUNDEN

1. SAP SuccessFactors Employee Central Payroll

SuccessFactors bietet keine neuartige Payroll-Lösung, sondern erweitert das Leistungsspektrum des erstklassigen, multinationalen SAP-Entgeltabrechnung durch die Verlagerung in eine Cloud-Umgebung. Diese Lösung mit dem Namen Employee Central Payroll wird in SuccessFactors gehostet. Für den Wechsel auf dieses Modell müssen Kunden fünf Schritte befolgen:

  1. Auswahl einer von zwei Bereitstellungsoptionen: Management durch den Kunden selbst oder Management durch Partner
  2. Erwerb einer Lizenz für SuccessFactors Employee Central
  3. Erwerb einer Lizenz für SuccessFactors Employee Central Payroll
  4. Neuimplementierung und Vereinfachung (Bereinigung von kundeneigenen Anpassungen) im bestehenden SAP-Abrechnungssystem
  5. Integrationen (nach Bedarf) zu Partnern für Zeitwirtschaft, SAP-Benefits usw.

2. SAP SuccessFactors Managed Payroll

Ihr SAP-Abrechnungssystem heißt SuccessFactors Managed Payroll und wird von EPI-USE Labs in der Cloud-Umgebung gehostet. Für den Wechsel auf dieses Modell müssen Kunden drei Schritte befolgen:

  1. Vertrag für Managed Payroll über SAP
  2. Bezug der Employee Central-Lösung (EPI-USE Labs überführt daraufhin Ihr bestehendes Abrechnungssystem per "Lift and Shift"-Methode auf die Unified Platform von EPI-USE Labs)
  3. Testphase und Aufnahme des Produktivbetriebs
[fa icon="plus-square"] DIREKTER VERGLEICH VON ABRECHNUNGS- SYSTEMEN

VERGLEICH DER ABRECHNUNGSSYSTEME

SAP SUCCESSFACTORS EMPLOYEE CENTRAL PAYROLL

SAP SUCCESSFACTORS MANAGED PAYROLL

1. Von SAP gehostete Payroll-Lösung in der Cloud 1. Von EPI-USE Labs gehostete Payroll-Lösung in der Cloud
2. Vereinfachung und Neuimplementierung des Abrechnungssystems erforderlich 2. Keine Vereinfachung und Neuimplementierung des Abrechnungssystems erforderlich
3. Standardisiertes Abrechnungssystem (weniger komplexes System) 3. Möglichkeit komplexer Abrechnungssysteme
4. Ersetzen der SAP-Zeitwirtschaft durch Lösung eines Drittanbieters 4. Beibehalten der SAP-Zeitwirtschaft
5. Ersetzen der SAP-Benefits durch Lösung eines Drittanbieters 5. Beibehalten der SAP-Benefits
6. Ein Anbieter für Subscription, Lizenzen, Service und Support 6. Ein Anbieter für Subscription, Lizenzen, Service und Support
7. Bereitstellung von Applikationsmanagement, Hosting und Support durch SAP oder Partner 7. Bereitstellung von Applikationsmanagement, Hosting und Support durch Partner
8. Vertragspartner sind SAP (große Unternehmen) oder SAP-Partner (kleine und mittlere Unternehmen) 8. Vertragspartner ist SAP
9. Kombination der Vorteile von SuccessFactors und Drittanbietern 9. Kombination der Vorteile von SAP- und SAP-SuccessFactors-Lösungen und Drittanbietern
  10. Integration mit SuccessFactors Employee Central
  11. Option mit geringem Risiko
[fa icon="plus-square"] IST MANAGED PAYROLL DAS RICHTIGE FÜR SIE?
[fa icon="plus-square"] WIE FUNKTIONIERT DAS?

Mit Managed Payroll gliedern wir die HCM-Payroll-Module aus Ihrer bestehenden SAP-On-Premise-Lösung aus und migrieren sie mithilfe der Unified Platform (UP) von EPI-USE Labs in die Cloud. Der genaue Migrationsvorgang hängt von Ihrer SAP-Landschaft sowie den Schnittstellen zu externen Systemen ab.

[fa icon="plus-square"] MÖGLICHKEITEN UND VORTEILE VON SAP SUCCESSFACTORS MANAGED PAYROLL

Die Geschäftsmöglichkeiten und Vorteile von Managed Payroll:

Geschäftsmöglichkeiten

Vorteile

Migration des Abrechnungssystems in die Cloud von EPI-USE Labs Migration auf ein "subscription-based"-Modell mit SAP als Vertragspartner
Hosting und Betrieb des Abrechnungssystems in der Cloud von EPI-USE Labs Keine Neuimplementierung des Abrechnungssystems
Managed Services bei gesetzlichen Änderungen, Support und Wartung Freisetzung interner, durch die Verwaltung des Abrechnungssystems gebundener Ressourcen
  Verlagerung von Investitionskosten zu Betriebskosten
[fa icon="plus-square"] DREI GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT EPI-USE LABS

Reputation bei Kunden und weltweite Präsenz
Der Mutterkonzern EPI-USE, einer der weltweit größten unabhängigen Spezialisten für SAP-HCM- und SAP-Payroll-Lösungen, verfügt über tausende weltweit tätige Berater, die an diesem Managed Payroll-Service mitarbeiten. In der 30-jährigen Unternehmensgeschichte wurden weltweit mehr als 500 Implementierungen von SAP HCM Lösungen durchgeführt Das Tochterunternehmen EPI-USE Labs bietet zahlreiche SAP Add-On-Softwarelösungen, durch die Kunden ihre bestehenden oder geplanten SAP-HCM-Implementierungen optimieren können. Die EPI-USE -Gruppe ist in 33 Ländern vertreten und weltweit führender unabhängiger Anbieter länderspezifischer SAP HCM Abrechnungs-Versionen in Regionen, in denen SAP keine Standardlösung für Entgeltabrechnung anbietet.

Erfahrung mit HCM-Carve-Out bei Kunden
EPI-USE Labs hat bei zahlreichen Kunden erfolgreiche HCM-Carve-Outs durchgeführt. Dabei lag die Erfolgsquote für die termin- und budgetgerechte Erfüllung bei 100 %. Unsere Kunden profitieren bei diesem Service von der Unified Platform (UP) von EPI-USE Labs. Lesen Sie mehr zum HCM-Carve-Out in der Fallstudie unseres Kunden Belimo

EPI-USE Labs Produkt- und Lösungsportfolio ermöglicht Migration der Abrechnungssysteme nach der "Lift and Shift"-Methode
EPI-USE Labs bietet eine Reihe eigener SAP basierter Softwareprodukte und -lösungen für Datenmanagement, System Landscape Management sowie Hosting- und Migrationsservices. So können Kunden besonders schnell von On-Premise-Lösungen zu Managed Payroll wechseln. Kosten und Risiken werden durch das Leistungsangebot von EPI-USE Labs erheblich reduziert. Unsere Produktlösungen und -services, wie Cloud Conveyer, Data Sync Manager, System Landscape Optimization (SLO) und Query Manager, wurden so konzipiert, dass die Migration zu Managed Payroll schnell und präzise durchgeführt werden kann.

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zu SAP SuccessFactors Managed Payroll

[fa icon="plus-square"] Was spricht für einen Wechsel zu Managed Payroll?
  1. Sie können Ihr SAP-On-Premise-Abrechnungssystem weiterhin verwenden. Bei dieser Lösung ist keine Neuimplementierung des Abrechnungssystems erforderlich, wie es bei Employee Central Payroll der Fall wäre.
  2. Im Vergleich zu einer vollständigen Neuimplementierung sind die Risiken geringer, Ihr bisheriges und bewährtes System bleibt Ihnen erhalten.
  3. Sie können Ihre On-Premise-Lösung SAP HCM im eigenen Tempo in die Cloud verlagern.
  4. Sie müssen sich nicht um SAP/EC-Lizenzierung, Hosting, Basis- oder funktionalen Support von verschiedenen Anbietern kümmern. All diese Punkte werden über einen Vertrag mit SAP abgedeckt, der durch strenge Service Level Agreements (SLA) geregelt ist.
  5. Die Kosten für Managed Payroll werden durch den Wegfall der Kosten für Wartung, Hosting, AMS und andere IT-Kosten (Integration, Audits, Analyse usw.) wettgemacht. Die Unternehmensanforderungen sind von Kunde zu Kunde unterschiedlich, aber SAP und EPI-USE Labs erarbeiten mit Ihnen gemeinsam das passende Geschäftsszenario für Ihr Unternehmen.
[fa icon="plus-square"] Welche Leistungen umfasst Managed Payroll?
  • Subscription-based-Lizenzierung von SuccessFactors Employee Central und die bestehende On-Premise-HCM-Software. Die Wartungsgebühren für bestehende HCM-Systeme entfallen.
  • Strenge, vertraglich vereinbarte Service Level Agreements (SLA) bezüglich der Verfügbarkeit des Systems, Stabilität, Sicherheit, Fehlerbehebung und Reaktionszeiten.
  • Hosting bestehender SAP-HCM-Systeme. Dazu gehören das Rechenzentrum, die Informationsverarbeitung, das Betriebssystem, die Speicherung, der Netzwerkbetrieb, Sicherungsläufe und Disaster Recovery.
  • Applikationsmanagement für bestehendes SAP-Abrechnungssystem.
 
[fa icon="plus-square"] Worin unterscheiden sich Managed Payroll und SuccessFactors Employee Central Payroll?

Es gibt zwei wesentliche Unterschiede:

  1. Managed Payroll ist ideal, wenn Sie Ihr On-Premise-System (HCM oder Payroll) in ein Subscription-Based-Modell überführen möchten, ohne funktionale Änderungen an Ihrer bestehenden Lösung vorzunehmen. Employee Central Payroll erfordert hingegen die Neuimplementierung auf Basis der SAP-Standardfunktionalität.
  2. Managed Payroll umfasst alle Funktionen in den Bereichen HCM, Abrechnung sowie Zeitwirtschaft- bzw. SAP-Benefits. Diese Funktionen werden von Employee Central Payroll selbst nicht unterstützt.

 

 
[fa icon="plus-square"] Können wir tatsächlich unsere gesamten kundenspezifischen Anpassungen beibehalten?
Das können Sie – eventuell abgesehen von kleinen Abweichungen, die durch Ihre Implementierung bedingt sind. Alles, was Sie aktuell nutzen, kann für das Hosting und AMS an EPI-USE Labs überführt werden. Was die Software betrifft, bleiben Ihnen alle Funktionen erhalten, denn Sie nutzen weiterhin Ihr SAP-Abrechnungssystem – mit dem Unterschied, dass es sich jetzt in der Cloud befindet und wir das Hosting für Sie übernehmen.
[fa icon="plus-square"] Warum hat sich SAP für EPI-USE Labs als Partner für Managed Payroll entschieden?
  1. Die EPI-USE-Gruppe, einer der weltweit größten unabhängigen Spezialisten für SAP-HCM- und SAP-Payroll-Lösungen, verfügt über tausende weltweit tätiger Berater, die an diesem Managed Payroll-Service mitarbeiten. In der 30-jährigen Unternehmensgeschichte wurden weltweit mehr als 500 Implementierungen von SAP HCM Lösungen durchgeführt
  2. Cloud Conveyer, eine Produktlösung von EPI-USE Labs, vereinfacht den Wechsel von der On-Premise-Lösung SAP HCM zu SuccessFactors Employee Central.
  3. EPI-USE Labs hat bereits für zahlreiche Kunden erfolgreich HCM-Carve-Out und Migrations Projekte durchgeführt. Dabei lag die Erfolgsquote für termin- und budgetgerechte Erfüllung bei 100 %.
  4. EPI-USE Labs bietet eine Reihe eigener Softwareprodukte und -lösungen zum Daten- und Landscape Management sowie Hosting- und Migrationsservices. So wird der Übergang von On-Premise-Lösungen zu Managed Payroll beschleunigt, bei minimalen Kosten und Risiken.
  5. Für die optimale Nutzung von Managed Payroll können Sie verschiedene Produktlösungen einsetzen, z. B. Data Sync Manager, System Landscape Optimisation (SLO), Query Manager und Cloud Conveyer.

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zur Implementierung:

[fa icon="plus-square"] Wie funktioniert die Implementierung?

Ihre bestehende HCM-Implementierung wird mittels "Lift and Shift"-Methode in die von EPI-USE Labs gehostete Umgebung, die Unified Platform (kurz UP) von EPI-USE Labs, überführt. Die Produktlösung Data Sync Manager und unsere System Landscape Optimisation (SLO)-Services wurden entwickelt, um Ihr bestehendes SAP-HCM-System aus Ihrer SAP-Landschaft auszugliedern. So kann das HCM-System auf eigenen Servern abgelegt und über Schnittstellen mit Ihren übrigen SAP-Systemen verbunden werden.

Anschließend können Sie die On-Premise-Funktionen nach und nach in SuccessFactors Employee Central überführen. Für diesen Wechsel empfehlen wir Cloud Conveyer. Abrechnungssystem und Zeitwirtschaft bleiben jedoch in der Umgebung von EPI-USE Labs.

 
[fa icon="plus-square"] Was ist der HCM-Carve-Out und wofür wird er verwendet?

EPI-USE Labs verfügt über ein einzigartiges Angebot für HCM-Carve-Out. Für die meisten Kunden ist SAP HCM nur ein kleiner Teil einer größeren SAP-Implementierung mit FI/CO, Logistik usw. Häufig läuft HCM auf denselben Servern wie der Rest des SAP-Systems. Beim Wechsel zu Managed Payroll entfernen wir HCM von den übrigen SAP-Systemen oder gliedern es aus, sodass es anschließend auf eigenen Servern ausgeführt wird und über Schnittstellen mit den restlichen SAP-Systemen verbunden ist.

Wir haben bereits für zahlreiche Kunden HCM-Carve-Outs durchgeführt. Unsere SLO-Services gemeinsam mit Data Sync Manager, unserer eigenen Produktlösung zur Verwaltung von SAP-Daten, sorgen im Vergleich zu herkömmlichen Methoden für eine wesentlich schnellere Systemumstellung. Unsere Variante ist außerdem zuverlässiger und berechenbarer als kundenspezifische ABAP-Programmierungen. Test- und Validierungszyklen lassen sich mit unserer Methode problemlos wiederholen, sodass die Systemumstellung mit minimalem Aufwand und bei Bedarf mehrfach getestet werden kann. Data Sync Manager wurde ursprünglich entwickelt, um Mitarbeiterdaten schnell aus einem Produktivsystem in ein Testsystem kopieren zu können. Die Lösung ist seit 1996 als SAP-Add-On erhältlich. Im Laufe der Jahre folgten stetige Verbesserungen und neue spezielle Komponenten. Mittlerweile wird Data Sync Manager auf der ganzen Welt für die Migration von Produktionsdaten verwendet.

Weitere Informationen zur HCM-Carve-Out, einschließlich einer Fallstudie, finden Sie auf der Website von EPI-USE Labs im Bereich System Landscape Optimisation (SLO).

 

 
[fa icon="plus-square"] Was geschieht mit bestehenden Schnittstellen von HCM und Abrechnung zu anderen Systemen?
Die Migration bestehender Schnittstellen zu Banken, Anbietern von Leistungsverarbeitung, Self-Service-Lösungen, SAP FI, Zeitwirtschaftssystemen usw. ist ein wichtiger Teil des Migrationsprozesses. Sie ist im Projektumfang enthalten, denn jeder Kunde hat spezifische Anforderungen.

 

 
[fa icon="plus-square"] Was ist Cloud Conveyer, und welche Funktion hat das Produkt?

Cloud Conveyer ist ein Angebot von EPI-USE Labs, das Kunden den direkten Wechsel von ihrer HCM-On-Premise-Lösung zu SuccessFactors Employee Central und Employee Central Payroll erleichtert. Cloud Conveyer enthält zahlreiche Lösungen und beschleunigende Elemente, die eine schnellere und berechenbarere Migration ermöglichen. Dabei werden Methoden, Projektplan, Vorlagen und Produkte so kombiniert, dass die Überführung in die Cloud beschleunigt wird. Weitere Informationen finden Sie unter: www.cloudconveyer.com

Nach dem HCM-Carve-Out und der Migration des HCM-Systems in Managed Payroll können Kunden mit uns eine detaillierte Roadmap aufstellen, nach der die Funktionen vom ausgegliederten HCM-System in SuccessFactors Employee Central und Employee Central Payroll überführt werden.

 

 
[fa icon="plus-square"] Bleiben alle meine bisherigen Funktionen in Managed Payroll erhalten?
Sie behalten alles, was Sie zuvor auch hatten – eventuell abgesehen von kleinen Abweichungen, die durch Ihre Anforderungen und Gegebenheiten bedingt sind. Alles, was Sie aktuell verwenden, lässt sich zu Hosting- und Managementzwecken an EPI-USE Labs überführen. Was die Software betrifft, bleiben Ihnen alle Funktionen erhalten, denn es handelt sich um dieselben Funktionen wie in Ihrem bestehenden System.