mapa-hero-success-story

MAPA GMBH

– passgenauer Schutz sensibler SAP® HCM Daten

ÜBER MAPA

Als Fertigungsunternehmen sitzt die MAPA GmbH in Deutschland auf einer Fläche von 165.000 Quadratmetern im beschaulichen Zeven, zwischen Hamburg und Bremen. Dort ist das Unternehmen seit 1947 beheimatet. Als führendes Unternehmen der Segmente Verhütungsmittel (BILLY BOY, Fromms und Blausiegel), Haushaltsartikel (SPONTEX) und Babycare (NUK) erfreuen sich die Marken der MAPA GmbH an weltweitem Bekanntheitsgrad. Tochtergesellschaften, Verbundunternehmen, sowie strategische Vertriebsallianzen, befinden sich in Europa, Amerika, Asien, Australien und Afrika.

 DOWNLOAD PDF

MAPA garantiert durch die Einführung von Data Secure™ 100% Schutz aller mitarbeiterbezogenen SAP-HCM Daten.

HERAUSFORDERUNGEN

Die Grundherausforderung der letzten Jahre bestand in der Integration verschiedener SAP-Systeme innerhalb der MAPA Gruppe. Durch globale Standorte und die damit verbundene Zeitverschiebung haben sich die IT-Anforderungen der letzten 5 Jahre hin zu einem Hochverfügbarkeits-SAP System gewandelt. Alle Gesellschaften befinden sich auf einem SAP System mit zwei Mandanten. Die verschiedenen SAP Systeme sind ERP, CRM, APO und BW. Die Standardisierung von Prozessen soll zukünftig die Sicherheit sensibler SAP Daten gewährleisten.

Zunehmende Internationalisierung bedingt einen veränderten Umgang mit Testumgebungen. Während vor 7 Jahren am Standort Deutschland nur ein SAP ERP System beheimatet war, werden heute weltweit 10 zusätzliche Buchungskreise von diesem Standort administriert. Da Tests im Produktivsystem die Systemintegrität gefährden, müssen diese auf Test- und Sandboxsystemen stattfinden. Der Zugriff auf diese Testmandanten lässt sich vor allem in frühen Projektphasen vergleichsweise schwer kontrollieren. Der Zugriff auf qualitativ hohe Testdaten von Projektteams ist jedoch notwendig. Es sollten aber keine Echtdaten verwendet werden. Um Datensicherheit in diesen Systemen für SAP HCM zu gewährleisten, musste zeitnah eine Lösung gefunden werden.

Sichere Testdaten – aber wie?
Entlang des Bundesdatenschutzgesetz(BDSG) sollen mitarbeiterbezogenen Daten wie Name, Konto- und Gehaltslisten vor unbefugtem Zugriff geschützt werden. Da sich bei MAPA SAP ERP und HCM auf dem gleichen System befinden, stand man vor der Entscheidung die ERP und HCM Landschaften voneinander abzutrennen. Ziel der Trennung sei, dass personenbezogene Daten in einer speziell geschützten Systeminstanz vorgehalten sind. Ein aufwändiges und kostspieliges Projekt zur Aufteilung von Datenbereichen und Reintegration von Prozessen wäre die Folge gewesen. Da SAP HCM stark in angrenzende Modulbereiche des SAP ERP integriert ist, würde man diesen Bezug durch einen Systemsplit verlieren. Die nachgelagerten Projektkosten sind unvorhersehbar hoch. „Wir suchten eine Lösung die flexibel SAP HCM Daten anonymisiert und dabei garantiert, dass unser System im Nachgang genauso lauffähig und testfähig ist“

LÖSUNGEN & VORTEILE FÜR DEN KUNDEN

LÖSUNG

Data Secure fiel sofort ins Auge, da es sich um eine umfangreiche Anwendung handelt, die dennoch für funktionale Nutzer leicht bedienbar ist. Die Performanz war ein wichtiges Auswahlkriterium, da auch die Anonymisierung bzw. Verschlüsselung von SAP HCM Massendaten realisierbar sein musste.

Die Nutzung von Profilen erleichtert jeden Anonymisierungslauf, da der Super User hier genau einstellen kann, welche Bereiche, Felder und Verknüpfungen anonymisiert werden.

Im Standard liefert EPI-USE Labs bereits vorkonfigurierte Profile für die Objekte Mitarbeiter, Kunde, Geschäftspartner, Lieferant und Anschriften mit.

„Jeder nicht SAP affine Nutzer kann Data Secure nutzen, da die Anonymisierungsläufe durch sog. Profile vorkonfiguriert werden können.“

ERGEBNIS

Mit DSM Data Secure™ flexibel SAP Daten anonymisieren

Da man auf Feldebene einstellen kann, welche Objekte anonymisiert werden, ist die Integrität der Daten auch nach dem Anonymisierungsvorgang zu 100% gewährleistet. Da neben Zeitwirtschaftsergebnissen in Testläufen auch Abrechnungsläufe simuliert werden, ist die Flexibilität in der Feldauswahl besonders wichtig.

„Jetzt ist uns ein sauberer Test von HR Daten möglich – kein zerstörtes System weil alles anonymisiert ist.”

VORTEILE
  • Flexible Anonymisierung auch außerhalb von SAP HCM
  • Sichere Test- und Trainingssysteme
  •  Verzicht von Einsatz von Middleware
  • Einfachheit durch Bereitstellung von
    Nutzerprofilen
  • Bereitstellung vorkonfigurierter Anonymierungsfelder
  • Schnelligkeit durch wenige  Anonymisierungs-Schritte
  • Einfache Handhabung
  • Selektive Kopie von Feldern
Highlights der Implementierung
  • Kurze Installationszeit durch volle SAP Integration
  • Sofortige Nutzung der Lösung, da kaum Customizing notwendig ist

Durch Data Secure können in kürzester Zeit alle sensiblen SAP HCM Daten, wie z.B. mitarbeiterbezogene Daten, anonymisiert werden.

Malte Podszus, Consultant FI/CO/HR | MAPA GmbH


 Demo anfordern        Weitere Infos zu DMS

ArcelorMittal

ArcelorMittal Bremen

ERFOLGSGESCHICHTE LESEN

Schott
Drees und Sommer

Drees & Sommer

ERFOLGSGESCHICHTE LESEN