part of the groupelephant.com family part of the groupelephant.com family
beyond corporate purpose ERP: beyond corporate purpose
Web banner Image-01-01.jpg

MLP - Entscheidung für maßgeschneidertes HR-Reporting im Learning Solution

Übergreifende Auswertungsmöglichkeiten in SAP LSO (Learning Solution)

Über die mlp gruppe - partner in allen finanzfragen

Die MLP Gruppe ist der Partner in allen Finanzfragen – für private Kunden genauso wie für Firmen und institutionelle Investoren. Mit vier Marken, die in ihren Märkten jeweils führende Positionen einnehmen, bieten wir ein breites Leistungsspektrum:

  • MLP Finanzdienstleistungen AG: Gesprächspartner in allen Finanzfragen
  • FERI AG: Investmenthaus für institutionelle Investoren und große Privatvermögen
  • DOMCURA AG: Assekuradeur mit Fokus auf privaten und gewerblichen Sachversicherungen
  • TPC GmbH: Spezialist im betrieblichen Vorsorgemanagement für Unternehmen

Ausgangspunkt in allen Bereichen sind die Vorstellungen unserer Kunden. Darauf aufbauend stellen wir Ihnen Ihre Optionen nachvollziehbar dar, so dass Sie selbst die passenden Finanzentscheidungen treffen können. Bei der Umsetzung greifen wir auf die Angebote aller relevanten Produktanbieter zurück. Grundlage sind wissenschaftlich fundierte Markt- und Produktanalysen. Manfred Lautenschläger und Eicke Marschollek haben MLP 1971 gegründet. Bei MLP sind knapp 2.000 selbstständige Kundenberater und gut 1.800 Mitarbeiter tätig. Weitere Informationen: www.mlp.de

„Mit dem Query Manager erstellen wir an der Corporate University unsere Reports jetzt selbst und sind noch flexibler. Ohne zusätzliche IT-Kosten und Change-Verfahren.“
Henning Zapf Abteilungsleiter MLP Corporate University

ANFORDERUNGEN des kunden

Im Jahr 1988 wurde bei MLP das SAP ERP System eingeführt. Die eingesetzten SAP HCM-Module belaufen sich neben LSO auf PA, PY, PT und OM.Im Bereich der Corporate University wurde zunächst das Trainingsmanagement, gefolgt von Veranstaltungsmanagement und schließlich 2009 die Learning Solution eingeführt. Im Reporting griff man hauptsächlich auf Standard Reports zurück.  Bei höherer Komplexität wurden externe Dienstleister zur Programmierung eingeschaltet. Die kundenspezifischen Reports wurden nach Bedarf angepasst und immer wieder erweitert. Die Ad Hoc Query stellte kein geeignetes Reporting Tool dar, da sie keinen umfassenden Zugriff auf die geforderten Datenfelder erlaubte. Alle Datenzusammenstellungen und Reports zielen primär auf Teilnehmer ab – es werden Übersichten von Veranstaltungsdaten benötigt. Es waren meistens mehrere Verknüpfungsebenen von Person an Training – von Training an Trainingstypen – benötigt, da es ein verschachteltes Datenmodell gibt. Genau hier kam die Ad Hoc Query an ihre Grenzen. Query Manager (QM), EPI-USE Labs flexible Lösung für HCM Reporting, bot dort Vorteile, wo der Standard nicht so ausgeprägt ist. 

LÖSUNGEN & VORTEILE FÜR DEN KUNDEN

INTEGRATION IN BESTEHENDES BENACHRICHTIGUNGSKONZEPT
Query Manager bietet Zugriff auf sämtliche Objekte, die inner- und außerhalb der Learning Solution benötigt werden. Hier war es wichtig, dass sich Query Manager voll in das bestehende Berechtigungskonzept integriert. 
AUFWANDSREDUZIERUNG DURCH AUTOMATISIERUNG

Es gibt eine leichte Standard-Integration automatisch generierter Reports – diese können automatisiert über Mailadressen als SAP-Job versendet werden. Da die Lösung über eine Transaktion in SAP aufgerufen wird, gibt es kein neues User-Interface. Es wird in den gewohnten Standardmasken gearbeitet und für den Endanwender der Reports ist keine gesonderte Schulung notwendig.

„Die Trennung zwischen den Nutzerrollen durch Ersteller, Reportanwender ist besonders praktisch. Damit können wir als Administratoren den Anwendern auf sie zugeschnittene Reports erstellen, die sie dann selbst und flexibel abrufen.“

Den Trainern können durch Query Manager erweiterte Teilnehmerlisten für die Veranstaltungen bereitgestellt werden. Es gibt die Möglichkeit die Liste automatisiert bereits als Excel-Tabelle verfügbar zu machen.

VERBESSERUNG DER DATENQUALITÄT

Query Manager hat Abläufe durch die Mail und Erstellungsfunktion automatisiert. Hierdurch wurden Aufwände reduziert – es müssen nicht mehr mehrere Reports übereinander gelegt werden, sondern kann alles global in einer Auswertung verknüpfen.

Die Datenqualität konnte erhöht werden, da flexibler Zugriff auf Felder, die bislang in programmierten Reports nicht in dieser Weise zur Verfügung standen. QM ermöglich somit Zugriff auf eine Vielzahl von Datenquellen, die sich dem Endanwender bisher nicht erschlossen haben. Es gibt Felder, die so miteinander verknüpft werden können, dass eine Verbesserung der Datenqualität in Bezug auf Bewegungsdaten von Personen erzielt wird.

„Query Manager ist eine große Hilfe bei der Verwaltung interner Qualifikationen und Lizenzen. Persönliche Weiterentwicklungen zu Kompetenzen können nun über Zeitreihen dargestellt werden. In der Vergangenheit wäre ohne Query Manager nur eine stichtagsbezogener Blick auf die Daten möglich gewesen. Jetzt erhalten wir die Daten über Zeiträume und können diese zur Ermittlung des Bildungsbedarfs nutzen.“

AUSBLICK
Geplant ist die Erstellung bedarfsgerechter Reports für andere Abteilungen und Anwender im Bereich Bildungsmanagement und Vertriebscontrolling: Die zu erörternde Frage wird sein, welchen Kompetenzstand die Finanzmakler in Beziehung zu ihrem wirtschaftlichen Erfolg haben. Des Weiteren wird untersucht, inwiefern sich die vom Berater ausgesuchten Bildungsmaßnahmen auf den persönlichen Erfolg auswirken. 


"
Mit Query Manager können flexibel Ausbildungsstände bereitgestellt werden, die bei den genannten Fragestellungen eine große Erleichterung darstellen."

Gregor Busch, Teamleiter Studienmanagement | MLP

 

VORTEILE VON QUERY MANAGER

Enorme Zeiteinsparungen
Flexibilität bei der Reporterstellung
Nutzen Sie vordefinierte Berichte oder erstellen Sie in wenigen Minuten eigene Abfragen
Profitieren Sie von zusätzlichen Berichten unserer aktiven Online Community
Verwalten Sie alle Abfragen und Ergebnisse auf einem Bildschirm
Kundeneigene ABAP-Berichte nicht mehr notwendig
Übernimmt automatisch die SAP HCM Standardberechtigungen
Schnelle Implementierung in weniger als einem Tag
Nur zwei Tage Schulung notwendig