part of the groupelephant.com family
beyond corporate purpose

System builder- Schnell eine neue System-Shell aufbauen System BuilderTM


Schnell eine neue Systemhülle aufbauen

Unabhängig davon, ob Sie ein neues Sandbox- oder Schulungssystem benötigen oder ob Sie die nicht-produktiven Repositories an das Produktivsystem angleichen möchten, erfordert der Aufbau dieses neuen Systems in der Regel viel Zeit und Aufwand, ganz abgesehen von zusätzlichem Speicherplatz und sorgfältigem Transportmanagement. Mit System Builder ist das anders!

Sie benötigen ein neues „sauberes“ System bei minimalem Aufwand

Unsere Lösung besteht im Aufbau eines neuen nicht-produktiven Systems mit einem Repository, das dem des Produktivsystems genau entspricht, jedoch ohne den Mandanten des Produktivsystems. DSM System Builder bietet eine erweiterbare Standardlösung für vollständige Kopien aller Repository-Objekte und aller mandantenunabhängigen Daten im Produktivsystem. Die Systemhülle schnell erstellt und hat nur einen geringen Speicherplatzbedarf.

Legen Sie mit diesem Export eine neue nicht-produktive System-Shell mit den Mandanten 000 (enthält grundlegende mandantenabhängige Anpassungen, die von SAP für neue Mandanten bereitgestellt werden), 066 (von SAP zu Supportzwecken verwendet) und optional 001 (Anpassungskopie von Mandant 000) an. Dazu können Sie die Standardtools von SAP (SAPinst) verwenden.

Die neue System-Shell ist mit dem Produktivsystem synchronisiert und das perfekte Zielsystem für eine Mandanten-Sync mit Client Sync. Sie können dann über Object Sync nur die Daten hinzufügen, die für Ihre Zwecke relevant sind (z. B. Schulungen oder Test). Auf diese Weise erhalten Sie ein System mit geringerem Speicherplatzbedarf und aktuellen Daten und können dieses z.B. für SLO-Projekte nutzen.

System-Builder_DE


Vorteile von System Builder

  • Legen Sie eine neue SAP-System-Shell an, die nur einen Bruchteil des Speicherplatzes einer vollständigen Kopie benötigt.
  • Exportieren Sie das vollständige Repository Ihres Systems innerhalb kürzester Zeit, ggf. mittels leistungsverbessernder Verfahren wie Parallelverarbeitung und Tabellen-Splitting.
  • Fügen Sie die Mandaten 000 und 066 sowie optional 001 hinzu – die System-Shell ist also sofort einsatzbereit.
  • Die Repository-Objekte und die mandantenunabhängige Konfiguration des neuen Systems stimmen mit dem Produktivsystem überein.
  • Fügen Sie aktuelle Daten mit Client Sync oder Object Sync hinzu.
  • Die im Produktivsystem genutzten Programmversionen lassen sich zu Test- oder Schulungszwecken einsetzen.
  • System Builder kann außerhalb von SAP Mandantenkopien erworben und genutzt werden.
[fa icon="plus-square"] Wenn wir ein neues System benötigen, lege ich normalerweise eine vollständige Systemkopie an und lösche dann den Mandanten. Wie kann System Builder diesen Prozess verbessern?
Für einige Kunden ist diese Lösung eine praktikable Alternative zu System Builder. Wenn das System jedoch größer als 500 GB ist, nimmt das Löschen viel Zeit in Anspruch. Die Kosten für den Speicherplatz entstehen jedoch in jedem Fall und fallen außerdem an, bis das Löschen erfolgt ist. Auch die anschließende Umbenennung der Datenbank ist nicht ganz belanglos. Mit System Builder kopieren Sie weniger Daten, deshalb ist der Vorgang schneller, sicherer und erfordert nur ein Minimum an Speicherplatz. Diese Lösung ist deutlich einfacher als alle Alternativen.
[fa icon="plus-square"] Ich muss in möglichst kurzer Zeit eine leere Kopie des Produktivsystems für ein SLO-Projekt anlegen. Können Sie mich dabei unterstützen?
Ja! Dafür ist System Builder perfekt geeignet. Mit System Builder können Sie schnell eine System-Shell ohne Produktionsdaten anlegen, eine vollständige Installation ist nicht notwendig. Sie müssen nicht mehr stundenlang alle Support Packages und Transporte laden und dabei Gefahr laufen, etwas zu vergessen.
[fa icon="plus-square"] Wie viel Speicherplatz wird für eine neue System-Shell benötigt, die ich mit System Builder anlege?
Es ist ähnlich viel Speicherplatz erforderlich wie bei einer Standard-SAP-Installation (nur Repository und mandantenunabhängige Daten). Mit System Builder werden die mandantenabhängigen Daten nicht kopiert, die neue System-Shell ist also viel kleiner als das Originalsystem
[fa icon="plus-square"] Müssen bei Verwendung von System Builder Ausfallzeiten der Quellsysteme (Produktivsysteme) eingeplant werden?
Nein, es gibt keine Ausfallzeiten, da nur mandantenunabhängige Daten kopiert werden.

System Builder ist Bestandteil der Data-Sync-Manager-Suite von EPI-USE Labs. Es kann als eigenständige Lösung oder gemeinsam mit anderen Produkten der DSM-Suite eingesetzt werden.