Kostenintensive Aktualisierungen des Testsystems vermeiden

Mit System Builder oder Shell Sync schnell und einfach eine neue Systemhülle erstellen

Whitepaper herunterladen     On-Demand Webinare    DATA SYNC MANAGER

Loading

System Builder

Unabhängig davon, ob Sie ein neues Sandbox- oder Schulungssystem benötigen oder ob Sie die nicht-produktiven Repositories an das Produktivsystem angleichen möchten - der Aufbau eines neuen Systems erfordert in der Regel viel Zeit und Aufwand, ganz abgesehen von zusätzlichem Speicherplatz und sorgfältigem Transportmanagement. Mit System Builder ist das anders!


Shell Sync

Shell Sync™ ist die Nachfolge unseres Tools System Builder und wurde für Systeme mit neuen S/4HANA-Releases entwickelt.

Shell Sync nutzt HANA-spezifische Technologie, um das bestehende System mit einem Export des Produktivsystems anzugleichen. Die Repository- und mandantenunabhängige Daten werden aus dem Quellsystem in einem proprietären Format extrahiert und anschließend in das Zielsystem importiert, um so die HANA-Datenbank zu aktualisieren. Dabei wird die Hülle ersetzt sowie gleichzeitig alle mandantenabhängigen Daten gelöscht. Mit Client Sync können Sie dann das System mit mandantenabhängigen Daten befüllen.

System Builder und Shell Sync sind Bestandteil der Data Sync Manager Suite von EPI-USE Labs. Beide können als eigenständige Lösung oder gemeinsam mit anderen Produkten der DSM Suite eingesetzt werden.

Data Sync Manager

system

Sie benötigen ein neues "sauberes" SystemNeue, „saubere“ Systemhülle

Egal, ob mit System Builder (für ältere SAP-Releases geeignet) oder Shell Sync (für S/4HANA geeignet), die Vorteile, eine Systemhülle mit geringem Speicherbedarf bereitstellen zu können, liegen auf der Hand.

Legen Sie mit System Builder eine neue nicht-produktive Systemhülle mit den Mandanten 000 (enthält grundlegende mandantenabhängige Anpassungen, die von SAP für neue Mandanten bereitgestellt werden), 066 (von SAP zu Supportzwecken verwendet) und optional 001 (Anpassungskopie von Mandant 000) an. Dazu können Sie die Standardtools von SAP (SAPinst) verwenden. Alternativ können Sie auf S/4HANA mit Shell Sync, die einzigartige HANA-Datenbanktechnologie, nutzen. Gleichen Sie das Repository des aktuellen nicht-produktiven Systems mit dem der Produktion an, während Sie gleichzeitig die alten Test-/Sandbox-Mandanten löschen.

Die neue Systemhülle ist mit dem Produktivsystem synchronisiert und das perfekte Zielsystem für mit Client Sync. Anschließend können Sie mit Object Sync die Daten hinzufügen, die für Ihre Zwecke relevant sind (z. B. Schulungen oder Tests). Auf diese Weise erhalten Sie ein System mit geringerem Speicherplatzbedarf und aktuellen Daten und können dieses z. B. für SLO-Projekte nutzen.

Was sind die Vorteile für Ihr SAP-System?

System Builder

  • Legen Sie eine neue SAP-System-Shell an, die nur einen Bruchteil des Speicherplatzes einer vollständigen Kopie benötigt.
  • Exportieren Sie das vollständige Repository Ihres Systems innerhalb kürzester Zeit, ggf. mittels leistungsverbessernder Verfahren wie Parallelverarbeitung und Tabellen-Splitting.
  • Fügen Sie die Mandanten 000 und 066 sowie optional 001 hinzu – die System-Shell ist sofort einsatzbereit.
  • Die Repository-Objekte und die mandantenunabhängige Konfiguration des neuen Systems stimmen mit dem Produktivsystem überein.
  • Fügen Sie aktuelle Daten mit Client Sync oder Object Sync hinzu.
  • Die im Produktivsystem genutzten Programmversionen lassen sich zu Test- oder Schulungszwecken einsetzen.
  • System Builder kann außerhalb von SAP Mandantenkopien erworben und genutzt werden.

Shell Sync

  • Das vorhandene Test-/Sandbox-System verwenden, aber das Repository schnell an die Produktion angleichen.
  • Keine Deinstallation oder vollständige Systemkopie notwendig.
  • Mandant 000 bleibt erhalten, alle anderen Mandanten werden gelöscht - das bedeutet, dass die Systemhülle einsatzbereit ist.
  • Die Repository-Objekte und die mandantenunabhängige Konfiguration des Systems stimmen mit dem Produktivsystem überein.
  • Fügen Sie aktuelle Daten mit Client Sync oder Object Sync hinzu.
  • Die im Produktivsystem genutzten Programmversionen lassen sich zu Test- oder Schulungszwecken einsetzen.

Fragen Und Antworten

Welche Lösung brauche ich: Shell Sync oder System Builder?
Wenn wir ein neues System benötigen, lege ich normalerweise eine vollständige Systemkopie an und lösche dann den Mandanten. Wie kann System Builder oder Shell Sync diesen Prozess verbessern?
Ich muss in möglichst kurzer Zeit eine leere Kopie des Produktivsystems für ein SLO-Projekt anlegen. Können Sie mich dabei unterstützen?
Wie viel Speicherplatz wird für eine neue, mit System Builder oder Shell Sync angelegte System-Shell benötigt?
Müssen beim Einsatz von System Builder oder Shell Sync Ausfallzeiten der Quellsysteme (Produktivsysteme) eingeplant werden?

DSM for IS-U

Content pending

DSM For Oil & Gas

Content pending

DSM for Public Sector

EPI-USE Labs works with a great number of public sector organizations, and has specific capability to handle test data management needs for organizations in this sector. Object Sync seamlessly manages multiple employment contracts, and Grants Management and Funds Management have dedicated objects for copying test data on demand for those complex testing situations.

DSM for Bank Analyser

Organizations leveraging the Bank Analyzer solution from SAP can now carry out lean system refreshes with Client Sync on the Bank Analyzer system whenever the backend system is being refreshed. The post-processing in Client Sync automates around two days of manual effort normally required after a system copy for Bank Analyzer test systems.

DSM for Insurance

DSM contains specific objects and functionality for the Insurance industry, including the ability to copy FSCD data on-demand for a specific Business Partner or Contract Account. ICM and Claims Management data is also covered.

DSM for Retail

For over ten years, DSM has catered for the demanding needs of the Retail sector for test data on demand and lean testing client provisioning. Complex document flows are supported out of the box, with the ability to extend for non-standard configuration. Challenging data to recreate for testing can easily be replicated, including site data, article hierarchies, listings and assortment modules.